Grabbe-Gymnasium Detmold

Gesamtübersicht Index A - Z
Sie sind hier: > DJO-Konzerte > 2019 > Februar

Februar


DJO verleiht Flügel

Mit einem breit angelegten Konzert Sponsoren-Geld für den USA-Trip reinholen

Von Hajo Gärtner (Text, Fotos, Videoclip)

Eigentlich sollte ich nur ein Foto machen. Vom Detmolder Jugendorchester in Aktion, am Konzert-Ende, um die Andacht nicht zu stören. Aber das Ereignis war einfach zu vital, um es bei einem müden Foto zu belassen. Wie will man damit den Applaus des Publikums einfangen, das die Neue Aula komplett füllte ?

Das Konzert-Motto erwies sich als trefflich gewählt, weil vieldeutig. Zum einen hilft das Hereinholen von Spendengeld, den Flug über den Atlantik zum befreundeten McLean High School Orchestra zu finanzieren und damit auf den Schwingen des Fliegers ans Ziel zu gelangen; zum anderen beflügelte das breit angelegte Musik-Programm die jungen Musiker zur Himmelsstürmerei. 

Denn hinsichtlich des Musikgeschmacks gab's schlicht keine Grenzen. Da brillierten Gina Keiko Friesicke (Violine) und Christian Gassenmeier (Klavier) mit Paganini und Chopin ganz klassisch an ihren Solo-Instrumenten, aber auch die Surpriseguys machten dem Publikum mit einem Mash-Up ihre Aufwartung. Poppig-rockiger Groove, zu dem die Musiker kundig die Instrumente wechselten. Lotte Knappmann etwa bediente Melodica, Gitarre, Keyboard und E-Bass, und die Vocals gingen allen flott von der Lippe. Pharrel Williams sollte die Stimmung beim USA-Trip illustrieren (Happy, 1973), der unverwüstliche Elton John machte mit Your Song seine Aufwartung und das Dschungel-Buch sorgte für den Schuss Wildheit im Menü. 

Die Rolle des Schlussläufers im Staffeten-Rennen um das Goldene Kalb übernahm der gewaltige DJO-Klangkörper mit Medleys aus der West-Side-Story, Star Wars und den Pirates of the Caribbean. So etwas zieht immer; die Soundtracks bekannter und beliebter Filme sind in der Regel Ohrwürmer, die sich bis ins limbische System der Zuhörer durchfressen. Vorausgesetzt, sie werden ordentlich flottgemacht. Das ist beim DJO in seiner momentanen Verfassung gar keine Frage. Das Ensemble hat einen Lauf. Alle Zuhörer zeigten sich begeistert, geizten nicht mit Applaus - und spendeten reichlich Scheinchen für die Reisekasse.