Unternehmen aus OWL

 

Grabbe arbeitet mit Ecclesia
und Wortmann zusammen

Gymnasium schließt Kooperationsvertrag ab
 
Detmold (sk). Die Wortmann AG, die Ecclesia Versicherung und das Grabbe-Gymnasium haben einen Kooperationsvertrag geschlossen. Es geht dabei um intensivere Zusammenarbeit zwischen den Unternehmen und der Schule.
 
Das Grabbe pflegt bereits solche Zusammenarbeit mit der Sparkasse und der Firma Plantag. Für Ecclesia und Wortmann ist die Kooperation mit einem Gymnasium Neuland, gleichwohl mit Schulen längst auf verschiedenen Ebenen zusammengearbeitet wird. 
 
 
Koordinator am Grabbe ist Gerhard Sossnierz, der seit einem Jahr für die Berufsbildung an der Schule zuständig ist und damit an der "Schnittstelle zur Wirklichkeit" vermittelt. Oftmals, berichtet er, gingen nämlich die Vorstellungen der Schüler mit den Gegebenheiten im Berufsleben und den Anforderungen dort nicht ganz konform. 
 
Schulleiter Werner Klapproth sagte, ihm sei die berufliche Bildung schon seit vielen Jahren ein besonderes Anliegen. Es sei die Verantwortung von Schule, Schüler an die Arbeitswelt heranzuführen.
 
Die Kooperation mit Wortmann und der Ecclesia wird deutlich über die Bereitstellung von Praktikumsplätzen hinausgehen. Experten werden im Unterricht über Berufsbilder sprechen oder Bewerbungstrainings durchführen. Sehr konkret können aber auch Musikensembles des Grabbe für Firmenveranstaltungen gebucht werden, aber auch zum Beispiel - im Fall von Wortmann - Kunstprojekte im Bereich von Schuh-Design und Mode begleitet oder - im Fall von Ecclesia - Informationen über das Versicherungswesen vermittelt werden.
LZ vom 29. August 2012