Grabbe-Gymnasium Detmold

Gesamtübersicht Index A - Z
Sie sind hier: > Lesekunst > Jonas kommt weiter > Nicht mehr zu bremsen

Nicht mehr zu bremsen

Von Hajo Gärtner

Der liebe Herr Teufel" brachte Jonas Pöld (12) Glück: Er las aus dem gleichnamigen Nöstlinger-Buch vor und überzeugte die Jury im Medienzentrum für das Erzbistum Paderborn. Dort trat er zum Bezirksentscheid im Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels an. Jonas, der Schulsieger der Sechstklässler im Grabbe-Gymnasium, hat den Kreiswettbewerb mit einem Lesevortrag aus dem Buch ,,Drachen haben nichts zu lachen" gewonnen und ist für den Bezirksentscheid von Drachen auf eben den ,,lieben Herr Teufel" (Autorin: Christine Nöstlinger) umgestiegen. Die Messlatte liegt auf Bezirksebene höher: Fünf Minuten Lesezeit musste Jonas im Medienzentrum fehlerfrei über die Bühne bringen. Danach wurde er mit einem unbekannten Text konfrontiert: ,,Tortilla" von Cornelia Funke. ,,Den Text habe ich wirklich nicht gekannt", sagt Bücherwurm Jonas, der die Palette der erreichbaren Lektüre gut kennt. Nun ist er auf dem Weg zum Gipfel: Vielleicht schneidet der Detmolder im Landesfinale gut ab (Maxi Weiß erreichte vor Jahren den zweiten Platz). Seine Lehrerin Giza Alhäuser, erfahrene Jurorin des Wettbewerbs, sieht für Jonas gute Chancen, ,,weil er die nötige Musikalität hat''. Was hat Vorlesen mit Musik zu tun? ,,Es kommt auf die feinen Zwischentöne an'', erläutert die Grabbe-Deutschlehrerin. ,,Sie müssen die Akzente hervorheben, ohne zu übertreiben." Über fehlerfreies Vorlesen, klare, deutliche Aussprache, perfekt angepasste Stimmmodulation braucht man ab dieser Stufe des Wettbewerbs nicht mehr zu philosophieren. Das sind schlicht Voraussetzungen, jenseits derer die Lese-Kämpfer ihr Einfühlungsvermögen austesten und ihre außergewöhnliche Klasse unter Beweis stellen. Jonas zum Beispiel liest seine Geschichten nicht, er inszeniert sie mit disziplinierter Stimmmodulation und kalkulierter Sprachgestik. Und ganz wichtig: das Publikum nie aus den Augen lassen! Als Vorleser bist du der Dompteur, der diese wilde Bestie zähmt und daran hindert auszubrechen: Gönne ihr nicht einen unaufmerksamen Augenblick. Giza Alhäuser hat noch wertvolle Tipps auf Lager. Bislang hat sie Jonas perfekt gecoacht.

siehe auch den Bericht in der LZ vom 28. März 2006

Engagement für die Schule

Der Förderverein stellt sich der Aufgabe, die Entwicklung der Schule voranzutreiben. Die Umsetzung neuer Ideen muss finanziert werden, und hier sieht der Verein sein Kerngeschäft: die nötigen Gelder zu beschaffen.

Hier die Kontaktdaten =>

 

Engagement für die Schule

Der Förderverein stellt sich der Aufgabe, die Entwicklung der Schule voranzutreiben. Die Umsetzung neuer Ideen muss finanziert werden, und hier sieht der Verein sein Kerngeschäft: die nötigen Gelder zu beschaffen.

Hier die Kontaktdaten =>