Grabbe-Gymnasium Detmold

Gesamtübersicht Index A - Z
Sie sind hier: > Lesekunst > Jonas kommt weiter > Vizemeister auf Bundesebene

Vizemeister auf Bundesebene

Erlebnisreiche Tage in Frankfurt

von Gisa Alhäuser (Text/Fotos)

„Stand up ... stand up …” intoniert das Publikum, als unser Lesekönig Jonas Pöld, Landessieger NRW beim Vorlesewettbewerb 2005/2006 des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, und die Landessieger der andere Bundesländer in den Veranstaltungssaal des Frankfurter Goethemuseums kommen. Einen solchen Empfang wie beim Finale des 47. Vorlesewettbewerbs hat Jonas gewiss noch nie erlebt.

Als Belohnung für seinen Sieg auf Landesebene war Jonas vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels zu einem dreitägigen Aufenthalt nach Frankfurt eingeladen worden. Mit den anderen Landessiegern, die aus allen Teilen Deutschlands von Mecklenburg-Vorpommern bis Bayern gekommen waren, verbrachte er erlebnisreiche Tage in Frankfurt. Ein vielseitiges Programm: Besuch des Main-Towers, des Palmengartens und auch das Miterleben des Fußballspiels „Deutschland-Ecuador“ am Fernseher ließen keine Langeweile aufkommen. Sogar Jonas' besonderer Wunsch, der Besuch des Filmmuseums, wurde ihm erfüllt. Und natürlich stand der Punkt „Schmökern, Lesen und Auswählen der Vorlese-Bücher“ auf dem Programm. Jonas entschied sich für das Buch „Anpfiff für Ella“ von Beate Dölling, genau die richtige Wahl, nicht nur für Jonas, sondern auch für den Austragungsort des Finales des Vorlesewettbewerbs, fand doch am selben Tag das WM-Spiel Niederlande-Argentinien in Frankfurt statt und selbst Goethe spielte dank des Karikaturisten Traxler im Goethe-Museum Fußball.

Sogar in der Jury war eine berühmte Fußballerin, die Fußballnationalspielerin und Weltmeisterin 2003 Sandra Minnert, neben dem Kinder- und Jugendbuchautor Jürgen Banscherus, dem Hörbuch- und Synchronsprecher Andreas Fröhlich, bekannt u.a. als „Bob Andrews“ in „Die drei Fragezeichen“, und natürlich dem Vorjahressieger des Bundeswettbewerbs. Also eine gelungene Verbindung von Literatur und Fußball.

Zur Auflockerung des großen Vorleseprogramms - lasen doch 16 Landessieger der Gruppe B (Gymnasien/Gesamtschule/Realschule) und 12 der Gruppe A (Hauptschule) – sorgte der Clown Tschapo, der Anspannung und Erschöpfung mit Witz und Einfallsreichtum zu vertreiben wusste.

Ein riesiges Angebot hervorragender Lesebeiträge erschwerte die Entscheidung. Jonas machte seine Sache gut und konnte bei der Preisverleihung die Urkunde über einen 2. Preis im Bundesfinale des Lesewettbewerbs, ein Geschenkpaket und einen Bücherscheck über 25 € entgegennehmen und beim anschließenden Imbiss im stilvollen Ambiente des Museumsgartens die Spannung abklingen lassen.

Danke für deinen Einsatz, Jonas! Das Grabbe ist stolz auf dich!



Engagement für die Schule

Der Förderverein stellt sich der Aufgabe, die Entwicklung der Schule voranzutreiben. Die Umsetzung neuer Ideen muss finanziert werden, und hier sieht der Verein sein Kerngeschäft: die nötigen Gelder zu beschaffen.

Hier die Kontaktdaten =>

 

Engagement für die Schule

Der Förderverein stellt sich der Aufgabe, die Entwicklung der Schule voranzutreiben. Die Umsetzung neuer Ideen muss finanziert werden, und hier sieht der Verein sein Kerngeschäft: die nötigen Gelder zu beschaffen.

Hier die Kontaktdaten =>