Berufsorientierung




Der „Grabbe-Talentschuppen“


Bundesagentur für Arbeit: Berufsorientierungsbüro am Detmolder Grabbe-Gymnasium


Detmold.  „Träumst du noch oder planst du schon?!“ – Unter diesem bewusst provokativen Slogan eröffnete Hans-Georg Hauser, Lehrer für Berufsorientierung (BO) am Christian-Dietrich-Grabbe-Gymnasium (GG), zusammen mit Dr. Hartmut Wolf,  Abi-Berater der Detmolder Arbeitsagentur, den „Grabbe-Talentschuppen“.  Initiiert wurde das Berufsorientierungsbüro von Hauser, der sich mit der vollbrachten Einrichtung des „Grabbe-Talentschuppens“ in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Elke Feldmann und Gerd Sossnierz werden ab dem kommenden Schuljahr die BO-Arbeit von Hans-Georg Hauser weiterführen. So war die offizielle Einweihungsfeier des Talent-schuppens gleichsam eine willkommene Gelegenheit, den Staffelstab in der beruflichen Orientierung an die neuen Kollegen zu übergeben.

Abi-Berater Dr. Hartmut Wolf von der Detmolder Arbeitsagentur, der seit Jahren fester Ansprechpartner für Beratung und Vermittlung am GG ist, ist vom Konzept des Orientie-rungsbüros überzeugt: „Die Schülerinnen und Schüler haben damit eine feste Anlaufstelle und einen Informationsort für alle Belange rund um Ausbildung, Studium und Beruf.“ Auch individuelle Sprechzeiten und Beratungsgespräche wird Wolf in Zukunft im Talentschuppen anbieten. „Unsere schon gut gepflegte Kooperation mit der Detmolder Arbeitsagentur
im Allgemeinen und mit Herrn Dr. Wolf im Besonderen werden wir somit im Sinne unserer Grabbe-Schüler noch intensiver ausgestalten können“, so die BO-Lehrer.

Mit viel persönlichem Engagement und Idealismus ist das Berufsorientierungsbüro erschaffen worden. „Doch ohne finanzielle Unterstützung wäre der Talentschuppen nicht möglich gewesen“, betonte Hauser.  Die Arbeitsagentur Detmold finanzierte die Einrichtung der Räumlichkeiten. Eine Spende der „Bankenvereinigung Bielefeld“ ermöglichte einen PC-Arbeitsplatz mit Internetzugang. Von Wolf empfohlene Webseiten zur ersten beruflichen Orientierung: „Planet-beruf.de,  arbeitsagentur.de, abi.de.“