Grabbe-Gymnasium Detmold

Gesamtübersicht Index A - Z
Sie sind hier: > TAGE der OFFENEN TÜR > 2006

2006




Andrang in der Aula

 

Premiere: Einsatz von Multimedia

Von Yvonne, Dean, Selda und Franziska

Server-Einwahl mit betrachter || bilder

Pulsierende Bässe und rhythmische Klänge schallen durch das von Menschenmassen gefüllte Foyer des Neubaus. Kinder sowie Eltern versammeln sich um die gelb leuchtenden Bodenmatten und warten gespannt auf die akrobatische Darbietung der Kunstturner unter Leitung von Herrn Dörrer. Dann geht es endlich los! Die beiden Jungen der Turngruppe eröffnen das Spektakel mit eine Flugrolle – begeistertes Klatschen. Es folgen Stafetten von Handständen, Rädern, Radwenden und Flickflacks. Wieder erfüllt das tosende Klatschen und Jubeln der begeisterten Menge die ganze Weite des Foyers. Nach Beendigung der 12minütigen Vorstellung baden sich die zehn athletischen Turner in ihrem Applaus und verneigen sich in ihren knallroten Sportanzügen vor den immer noch staunenden Besuchern, die sich nun dem Büfett zuwenden, das von Oberstufenschülern aufgebaut worden ist.

* * *

Es war wieder soweit. Wie jedes Jahr wurde der Tag der offenen Tür in der vollbesetzten Neuen Aula des Grabbe-Gymnasiums von einer Aufführung der Grabbeturnmädchen und Jungen unter Begleitung des Unterstufenorchesters eröffnet. Nach einer herzlichen Begrüßung der neuen Grabbeschüler in spe sowie ihrer Eltern, stellte der Direktor Herr Hunger die drei Schwerpunkte der Schule „Sport, Kunst und Musik“ des Gymnasiums vor. Betont wurden dabei jedoch nicht nur die hervorragenden Leistungen, die von Schülern in jeder der Schwerpunktklassen jedes Jahr erreicht werden, sondern auch die Bemühungen der Unterstufenlehrer, durch spezielle Ausbildungen vor allem in den 5. und 6. Klassen ein gutes soziales Klima zu schaffen. Vor allem das Grabbe-Motto „Miteinander wertschätzend umgehen!“ werde in den kommenden Jahren immer wichtiger, da die Schüler in den nächsten Jahren auf Grund der längeren Unterrichtszeiten auch immer länger in der Schule miteinander auskommen müssen.

weiter zu:

Engagement für die Schule

Der Förderverein stellt sich der Aufgabe, die Entwicklung der Schule voranzutreiben. Die Umsetzung neuer Ideen muss finanziert werden, und hier sieht der Verein sein Kerngeschäft: die nötigen Gelder zu beschaffen.

Hier die Kontaktdaten =>

 

Engagement für die Schule

Der Förderverein stellt sich der Aufgabe, die Entwicklung der Schule voranzutreiben. Die Umsetzung neuer Ideen muss finanziert werden, und hier sieht der Verein sein Kerngeschäft: die nötigen Gelder zu beschaffen.

Hier die Kontaktdaten =>