Grabbe-Gymnasium Detmold

Gesamtübersicht Index A - Z
Sie sind hier: > TAGE der OFFENEN TÜR > 2007 > Der Esel und sein Schwanz

Der Esel und sein Schwanz



„Fun with English“ bietet Sprache zum Anfassen


Von Lisa Korte

„Komm, du musst das auch mitmachen!“, sagen mir die beiden Englisch-Lehrerinnen Tanja Brentrup und Beate Bossmanns. Bevor ich widersprechen kann, binden sie mir schon einen dicken Schal um den Kopf und fragen mich, wie viele Finger ich sehen kann. Tatsache ist, dass ich überhaupt nichts erkennen kann, denn der dicke Schal erfüllt seinen Zweck und macht mich blind. Dann drehen sie mich im Kreis herum und drücken mir einen Bindfaden an einer Pinnwandnadel in die Hand:„Das ist der Schwanz vom Esel. Du musst ihn auf das Plakat stecken.“ Natürlich landet der Schwanz irgendwo – nur nicht auf dem Esel. „Das ist ein berühmtes englisches Partyspiel“, erklärt Barbara Mannebach und lacht. Ich lache auch und mittendrin bei „Fun with English“.

Hier dürfen Grundschüler neben dem Esel-Spiel auch noch viele andere Dinge rund um England und die englische Sprache ausprobieren. Auf einem Tisch liegen viele englische Bücher und sogar das neue Englisch-Lehrbuch „Green line“ steht für die zukünftigen Fünftklässer inklusive der passenden DVD bereit. „Es ist für die Kinder toll, wenn sie selbst mitmachen können und Dinge zum Anfassen haben. Es gibt viele Stände mit Infos für die Eltern, aber hier können die Kinder selbst etwas machen“, erklärt Barbara Mannebach. Deshalb gibt es neben Spielen und Puzzeln auch Arbeitsblätter, bei welchen die Grundschüler ihre eigenen Englisch-Kenntnisse aus der Schule anwenden können.
„Wir möchten Lust auf Englisch machen und die Sprache spielerisch vermitteln“, meint auch Englisch-Lehrerin Tanja Brentrup. So ist es nicht verwunderlich, dass eine Kostprobe der neuesten Schokoladen- und Chipssorten zum Programm gehört. So mancher verzieht dabei das Gesicht: „Die schmecken ja total nach Essig!“ Die Englisch-Lehrer kennen diese Reaktion schon und grinsen. Sie sind alle hochmotiviert, aus den zukünftigen Grabbianern wahre Englisch-Meister zu machen.


Engagement für die Schule

Der Förderverein stellt sich der Aufgabe, die Entwicklung der Schule voranzutreiben. Die Umsetzung neuer Ideen muss finanziert werden, und hier sieht der Verein sein Kerngeschäft: die nötigen Gelder zu beschaffen.

Hier die Kontaktdaten =>

 

Engagement für die Schule

Der Förderverein stellt sich der Aufgabe, die Entwicklung der Schule voranzutreiben. Die Umsetzung neuer Ideen muss finanziert werden, und hier sieht der Verein sein Kerngeschäft: die nötigen Gelder zu beschaffen.

Hier die Kontaktdaten =>