Grabbe-Gymnasium Detmold

Gesamtübersicht Index A - Z
Sie sind hier: > Nachrichten-Archiv > März+April > Winterweitwurf

Winterweitwurf

Gegen Böen und den Gefrierpunkt

Marc Gast Zweitbester seines Jahrgangs bei deutschen Meisterschaften U18

»Wenn man sich als jüngerer Jahrgang zu den nationalen Meisterschaften U18 überhaupt qualifiziert, dort seine Speer-Bestleistung um drei Meter verbessert, dabei den letztjährigen deutschen Meister schlägt und in der Endabrechnung zweitbester Werfer von Deutschland des Jahrgangs 2002 mit 53,27m wird, dann darf man sehr zufrieden sein.«  So bewertet Trainer Klaus Brand die Vorstellung von Marc Gast bei den deutschen Winterwurfmeisterschaften in Halle an der Saale. Sein Schützling war bei Temperaturen um den Gefrierpunkt mit böigem Seitenwind mit einem 9. Platz unter 19 Qualifizierten um gut einen Meter an den Endkampf der Besten Acht herangekommen.
Von NRW-Landesdisziplintrainer Thomas Stienemeier wurde Marc eine enorme Weiterentwicklung bescheinigt, und es sei noch weiter Luft nach oben. Ab sofort beginnt darum das Training zu den deutschen Meisterschaften im Stadion von Rostock am 28.Juli.