2019

Grabbe-Skifreizeit - wieder ein Highlight

Von Thomas Borowek (Text & Fotos)

Seit 40 Jahren gibt es die Skifreizeiten des Christian-Dietrich-Grabbe-Gymnasiums Detmold. Und seit 30 Jahren ist die Ski-Arena Wildkogel in Neukirchen (Österreich) das Ziel, wo durchschnittlich 60 Schülerinnen und Schüler von der sechsten Klasse bis zur Oberstufe im Familien- und Jugendhotel VENEDIGERHOF eine Woche lang Quartier beziehen. Für dieses besondere Jubiläum wurde die Schule diesmal mit einer Ehrenurkunde ausgezeichnet, wobei Hans-Joachim Dörrer als Begründer der Grabbe-Skifreizeiten die goldene Ehrennadel der Stadt Neukirchen erhielt.

Wirft man einen Blick zurück, so machte der Wildkogel seinem Namen auch diesmal alle Ehre. Vom strahlend blauen Himmel in den ersten Tagen (siehe Foto), leichtem Schneefall und Nebelbänken mit Sichtweiten unter 5 Metern war alles dabei. Neben der skifahrerischen Ausbildung und dem Spaß am Sport in der Natur steht die Sicherheit für alle Könnensgruppen an oberster Stelle, sodass die Schülerinnen und Schüler am letzten Skitag wegen schlechter Sicht sogar zwei Stunden im Bergrestaurant verbringen mussten, ehe sie mit ihren Betreuern ein letztes Mal auf die bestens präparierten Pisten der mehrfach ausgezeichneten Wildkogel-Arena konnten. Zu dieser Sicherheit, die die Eltern der mitfahrenden Kinder und Jugendlichen besonders schätzen, trägt auch der Termin der Freizeit direkt vor den Osterferien mit vergleichsweise leeren Pisten ohne häufige Ausweichmanöver und ohne Gedrängel an den Liftanlagen bei.

So konnten am Schluss die Anfänger ebenso sicher das gesamte Skigebiet befahren, wie die besten der Fortgeschrittenen die schwarz markierten Pisten bewältigten, was den begleitenden Betreuern mit Sabine Bartling, Astrid Rawert, Felix Schilling, Heiner Beckmann, Hans-Joachim Dörrer, Wilhelm Michael und mir als Leiter der Skifreizeit sowie Jan Gessner von den Schülerinnen und Schülern den Titel „Dream-Team“ einbrachte. Einen wichtigen Beitrag zum Erfolg der Skifreizeit leistete wie immer die hervorragende Unterbringung im Venedigerhof der Familie Düvelmeyer und der perfekte Ski-Ausleihservice der Firma Nindl.

So war es kein Wunder, dass bei der traditionellen Abschluss-Party im „Come-together-Keller“ des Venedigerhofs großer Jubel ausbrach, als bekannt gegeben wurde, dass für die weitere Zukunft der Grabbe-Skifreizeit schon gesorgt ist, denn die Termine für die beiden nächsten Schuljahre wurden bereits gebucht.

Nachwort 

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Skifreizeit

Auch wenn nicht immer jede Absprache eingehalten und nicht alle hochgesteckten, skifahrerischen Ziele optimal erreicht wurden, möchten wir als Begleiterteam Euch für Euer Engagement, für Euer gutes Benehmen und für Euren hervorragenden Teamgeist danken.

Stimmungsvolle selbstgesungene Lieder auf der Hütte, sportliches Miteinander in der Freizeit, Hilfsbereitschaft und Anpassungsfähigkeit auf der Piste und eine begeisternde Abschlussparty, insbesondere mit einer in allen Bereichen hilfsbereiten 10. Jahrgangsstufe, haben die Freizeit auch für uns zu einem besonderen Erlebnis gemacht.

Euer Skiteam