Grabbe-Gymnasium Detmold

Gesamtübersicht Index A - Z
Sie sind hier: > Wettbewerb > Fußball > 2018

2018

In den T-Shirts „Jugend trainiert für Olympia“ (obere Reihe von links): Heiner Beckmann, Nils Laubinger, Maximilian Röhling, Justin Schmidt, Nino Pecht, Enno Tennstedt, Luca Hoffmann, Jakob Oborowski, Thomas Borowek, Nico Laubinger. (Untere Reihe von links): Felix Born, Mawouena Ayena, Shaun Woodcock, Hannes Lake, Marios Aliprasitis, Tim Karger, Tom Schrahe, Jonah Sandmann. Auf das Bild klicken, um es zu vergrößern.

Nah dran am NRW-Meister-Titel

Das Fußball-Grabbe-Team WK 3 bärenstark im Landes-Finale

Von Heiner Beckmann

Fast hätte es zur Sensation gereicht. Das Christian Dietrich Grabbe Gymnasium sichert sich beim Landesmeisterschaftsfinale 2018 in Wülfrath nach einem überragenden Wettkampftag den hochverdienten zweiten Turnierplatz, gleichbedeutend Platz zwei aller Schulen Nordrhein- Westfalens in der Wettkampfklasse III der Jungen.
Für dieses letzte Wettkampfturnier auf Bundesland-Ebene hatten sich die fünf besten Schulen aus den jeweiligen Regierungsbezirken nach mehreren Vorrunden qualifiziert. Gespielt wurde im Gruppenmodus Jeder gegen Jeden über jeweils zweimal fünfzehn Minuten Spielzeit auf einem Kunstrasengroßfeld. Bei an diesem Tag zum Teil herrschenden Temperaturen von über 30 Grad und strahlend blauem Himmel eine nicht unerhebliche körperliche Belastung bei einer Gesamtspielzeit von 120 Spielminuten. Dank der Sponsoringaktion des Grabbe-Fördervereins und des Sportgeschäftes Intersport Voswinkel konnte das Team in leichten Sommertrikots spielen.
Nach einer über dreistündigen Anfahrt aus Detmold nach Wülfrath im Kreis Mettmann gingen die Jungs in ihrem ersten Spiel gegen das Albert Einstein Gymnasium aus Kaarst (BZ Düsseldorf) nach anfänglichen Nervositäten und Unsicherheiten mit 2:1 als Sieger vom Platz (Doppeltorschütze: Nils Laubinger). Im darauffolgenden Spiel spielte sich das Team um die beiden Sportlehrer Heiner Beckmann und Thomas Borowek in einen regelrechten Rausch. Beim 6:0 Kantersieg und gleichzeitig Tageshöchstsieg des gesamten Turniers gegen die Realschule Frechen (BZ Köln) trugen sich erneut Nils Laubinger (2), sowie Jakob Oborowski, Justin Schmidt, Shaun Woodcock und Maximilian Röhling in die Torschützenliste ein. Nachdem auch im anschließenden Spiel das Städtische Gymnasium Olpe (BZ Arnsberg) knapp mit 1:0 besiegt werden konnte (Nils Laubinger), traf das Grabbe im letzten Spiel auf die Gesamtschule Berger Land aus Gelsenkirchen (BZ Münster), welche bis dahin ebenfalls noch unbesiegt war.
In einem hochklassigen Finale mit Chancen auf beiden Seiten behielt schließlich das Berger Land mit 2:0 die Oberhand. Trotz dieser knappen Niederlage beendete das Grabbe somit diesen Wettkampf auf einem hervorragenden zweiten Turnierplatz, bei einer hohen Dichte an Auswahlspielern in jeder Mannschaft und Schulen mit zum Teil bestehenden Bundesligakooperationen und Eliteschulen des Fußballs ein kaum zu schmälernder Erfolg, auf den alle Beteiligten zu Recht sehr stolz sein können.


Folgende Spieler haben den Bezirksmeistertitel errungen (stehend, von links): Nico Laubinger, Nino Pecht, Justin Schmid, Enno Tennstedt, Luca Hoffmann, Maximilian Röhling, Nils Laubinger. Unten (von links): Shaun Woodcock, Hannes Lake, Felix Born, Marios Aliprasitis, Mawouena Ayena, Tim Karger, Jakob Oborowski, Tom Schrahe,Jona Sandmann. Auf das Foto klicken, um es zu vergrößern.

 

Vom Kreis- zum Bezirksmeister

Von Thomas Borowek (Text & Foto)

Nach zahlreichen Kreismeistertiteln in den vergangenen Jahren hat sich für die WK3-Mannschaft des Grabbe-Gymnasiums mit dem Sieg bei den Bezirksmeisterschaften der Traum erfüllt, im Nordrhein-Westfalen-Finale in Wülfrath am 6.06.2018 gegen die Sieger der anderen Regierungsbezirke und somit auch gegen Nachwuchsspieler von Bundes- und Zweitliga-Vereinen antreten zu können. Zunächst musste das Grabbe-Gymnasium sich gegen drei Kreismeister, die Lise-Meitner-Stützpunktschule des SC Paderborn, das Kreisgymnasium Halle (Kreis Gütersloh) und das St. Xaver Gymnasium aus Bad Driburg (Kreis Höxter) durchsetzen. Nach einem klaren 2:0 Sieg gegen die Paderborner durch Tore von Hannes Lake und Nils Laubinger musste eine unglückliche 0:2 Niederlage gegen das des Haller Gymnasium hingenommen werden. Da im letzten Gruppenspiel die Schüler aus Halle gegen die Paderborner mit 1:3 unterlagen, reichte dem unermüdlich anrennenden Spielern des Grabbe-Gymnasiums gegen das Driburger Gymnasium ein 2:0 Sieg durch Tore von Nils Laubinger und Marios Aliprasitis, um im Dreier-Vergleich aufgrund der besseren Tordifferenz das Endspiel zu erreichen.
Eine Woche später zeigte sich im Endspiel gegen das Max-Planck-Gymnasium aus Bielefeld die spielerische Klasse der Grabbe-Spieler, die u.a. beim SC Paderborn, Arminia Bielefeld, TBV Lemgo und Jerxen Orbke spielen. Mit 11:2 Toren wurde das Bielefelder Gymnasium deutlich bezwungen, wobei das sehr gute Zusammenspiel in allen Mannschaftsteilen, die technische Stärke und das großartige Spielverständnis die zahlreichen tollen Kombinationen und erfolgreichen Abschlüsse ermöglichte. Dabei zeigten sich die Mittelfeldspieler Justin Schmidt (3 Tore), Shaun Woodcock (2 Tore), Marios Aliprasitis (2 Tore) und Stürmer Mawouena Ayena (2 Tore) besonders treffsicher. Neben den Torschützen konnten die Stürmer Nils Laubinger und Hannes Lake mit vielen Torvorlagen glänzen und auch Torwart Max Röhling zeigte sich als gewohnt sicherer Rückhalt.
Als langjähriger Betreuer bin ich nun sehr gespannt, wie sich mein in der Spitze und auch Breite prima aufgestelltes Team gegen die sehr starken Mannschaften aus dem Ruhrgebiet und dem Rheinland schlagen wird.


Folgende Spieler haben den Kreismeistertitel errungen (stehend, von links): Mawouena Ayena, David Stürmer, Nino Pecht, Robin Driedger, Justin Schmid, Nico Laubinger, Enno Tennstedt, Maximilian Röhling, Nils Laubinger, Lalesh Ahmed. Knieend (von links): Shaun Woodcock, Felix Born, Jakob Oborowski,Tim Karger, Hannes Lake, Marios Aliprasitis, Jan Göthe, Tom Schrahe, Jona Sandmann, Luca Hoffmann.

Schöne Tore

Kreismeistertitel für das WK-3 Team des Grabbe-Gymnasiums

Von Thomas Borowek (Text & Foto)

Im Endrundenturnier der diesjährigen Kreismeisterschaften der Jungen WK 3 Fußball standen sich bei fast sommerlichen Temperaturen die Sieger der Vorrundenturniere, das Marianne-Weber-Gymnasium aus Lemgo, das Gymnasium Barntrup und das Grabbe-Gymnasium aus Detmold gegenüber.
Im ersten Spiel des 3er-Vergleichs konnte sich das Grabbe-Gymnasium gegen die kämpferisch starke Mannschaft aus Barntrup durch ein Elfmetertor von M. Aliprasitis und durch ein Kontertor von Mittelstürmer Nils Laubinger, der eigentlich beim SC-Paderborn als Torwart spielt, mit 2:0 durchsetzen.
Nachdem das Marianne-Weber-Gymnasium aus Lemgo, ebenfalls eine sportbetonte Schule wie das Grabbe-Gymnasium, das Team aus Barntrup deutlich besiegen konnte, kam es zum Endspiel der beiden spielstarken Mannschaften aus Lemgo und Detmold.
Auch aufgrund körperlicher Überlegenheit und eines ausgeglicheneren Kaders konnte das Grabbe-Gymnasium insbesondere in der 2. Halbzeit zahlreiche schöne Tore herausspielen und siegte überlegen mit 7:0 Toren. Die Tore erzielten Hannes Lake (2 Tore), der zudem mit zahlreichen guten Vorlagen glänzte, Nils Laubinger (2 Tore), Mawouena Ayena, David Stürmer und Tom Schrahe, der einen Kopfball verwandelte. Nachdem in der Vorrunde die starken lokalen Konkurrenten, das Stadtgymnasium mit 4:0, das Leopoldinum mit 4:1 und die Realschule 1 mit 5:0 bezwungen werden konnten, hoffe ich jetzt auf eine weitere gute Leistung meiner Grabbe-Elf bei den Bezirksmeisterschaften. Ein besonderer Dank gilt den Schiedsrichtern vom Marianne-Weber-Gymnasium, die die Spiele souverän geleitet haben.