Grabbe-Gymnasium Detmold

Gesamtübersicht Index A - Z
Sie sind hier: > Fächer > Sport > Sportliche Aktivitäten und Arbeitsgemeinschaften


Sportliche Aktivitäten und Arbeitsgemeinschaften

Schulinterne Turniere
Mit den Unterrichtsvorhaben aus dem schulinternen Lehrplan verknüpft, finden am Grabbe-Gymnasium auch eine Vielzahl von schulinternen Turnieren und Wettkämpfen statt, die sich bei den Schüler*innen großer Beliebtheit erfreuen. Diese steigern die Lernmotivation und bilden den Abschluss der jeweiligen Unterrichtsvorhaben. Dazu gehören Sportabzeichentage, das Fußball-Weihnachtsturnier der 5/6. Klassen,
ein Handballturnier für die 7. Klassen und ein Volleyballturnier für die 9. Klassen sowie speziell konzipierte Turn-Bundesjugendspiele (5./6.Klassen), welche die Schüler*innen nicht überfordern. Zudem nimmt das Grabbe-Gymnasium in unseren Schwerpunktdisziplinen
an zahlreichen Schulsportwettkämpfen teil, die für unsere Schüler*innen sehr identitätsstiftend sind und zum Grabbe-Spirit beitragen.


Skifreizeit
Seit über 25 Jahren findet in der Woche vor den Osterferien die vom Grabbe-Skiteam organisierte Ski- und Snowboardfreizeit in Neukirchen (Österreich) statt, die durch die Kollegen*innen, die Schülerschaft, die Eltern und den Fördervereins unterstützt wird und sich großer Beliebtheit erfreut. In dem als besonders familienfreundlich eingestuften und mit breiten Pisten ausgestatteten Skigebiet „Wildkogel“ in Neukirchen erlernen ca. 60 Teilnehmer aus den Klassen 6 bis 10 das Ski- oder Snowboardfahren oder verbessern ihr Können. Kleine und homogene Schülergruppen ermöglichen große Lernfortschritte und die sehr guten Rahmenbedingungen tragen dazu bei, dass alle Teilnehmer untereinander ein großes Gemeinschaftsgefühl entwickeln .


Sport-AGs
Neben dem lehrplangemäßen Sportunterricht für alle Schüler*innen bietet das Grabbe-Gymnasium den sportinteressierten Schülern*innen aller Klassen ein breites Angebot an Sport-AGs an. Ziel ist es, einer Vielzahl von Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, Freude am Sport und auch am Wettkampf zu entwickeln. In den vergangenen Jahren sind aus diesen Sport-AGs zahlreiche erfolgreiche Wettkampfmannschaften hervorgegangen, in denen sich nicht nur Vereinssportler*innen, sondern auch zahlreiche in Unterricht und AG geförderte Schüler*innen engagiert haben.

Fußball-AG
- Die Fußball-AG ist für alle Schüler der Klassen 5 bis 7 offen und findet bei gutem Wetter auf dem Werre-Sportplatz, ansonsten in der Turnhalle 1 statt. Die Teilnehmerzahl ist zunächst nicht begrenzt. Das Leistungsniveau variiert relativ stark, da sowohl viele Vereins- und Auswahlspieler als auch Gelegenheitsspieler teilnehmen (keine Anfängerschulung).
- Aus dieser Arbeitsgemeinschaft erwachsen die Schulmannschaften der WK II, III und IV, die in den vergangenen Jahren zahlreiche Kreismeistertitel gewonnen haben.
- Die Zielsetzung dieser AG ist in den Phasen vor den Kreismeisterschaften eine sportlich angemessene Vorbereitung, während in der übrigen Zeit, je nach Teilnehmerzahl, eher Übungs- und Spielformen im Vordergrund stehen, die dem altersgemäßen Wunsch nach Bewegung und Spielfreude entgegenkommen.
- Die Teilnahme an der Fußball-AG ist freiwillig, so dass z.B. gute Fußballer, die mehrmals im Verein trainieren, nicht zwingend regelmäßig teilnehmen müssen, um für die Schulmannschaft nominiert zu werden.
- Aus pädagogischer Sicht bietet diese stufenübergreifende AG den Vorteil, dass Schüler aus verschiedenen Klassen mit unterschiedlichem Leistungsniveau versuchen, gemeinsam erfolgreich zu sein. Dies fördert seit vielen Jahren gegenseitiges Verständnis, Rücksichtnahme und auch klassenübergreifende Freundschaften.

Leichtathletik-AG
- Die Leichtathletik-AG ist für alle Schüler*innen der Klassen 5-7 offen und findet bei gutem Wetter auf dem Werre-Sportplatz, ansonsten in der Turnhalle 1 statt. Die Teilnehmerzahl ist zunächst nicht begrenzt.
- Ziel dieser AG ist es, die leichtathletischen Grundfertigkeiten Laufen, Springen und Werfen/Stoßen sowie die Koordinationsfähigkeit als Grundlage aller Bewegungen zu fördern – sowohl in wettkampfnahen als auch in spielerischen Übungsformen.
- Aus den AG-Schüler*innen und weiteren Vereinssportlern unserer Schule werden die Teilnehmer*innen für den Wettkampf IV ausgewählt, die an den auf unserem Sportplatz stattfindenden Kreismeisterschaften der Schulen teilnehmen. Aus diesen Teams entwickeln sich dann später die Schulmannschaften der WK III und II.
- Aus pädagogischer Sicht bieten stufenübergreifende AGs den Vorteil, dass Schüler* innen aus verschiedenen Klassen mit unterschiedlichem Leistungsniveau gemeinsam Sport treiben, voneinander lernen und sich gegenseitig unterstützen.
Turn-AG (zwei AG-Termine)
- Die Turn-AG ist für alle Schüler*innen der Klassen 5 bis 7 offen und findet im Turnleistungszentrum statt. Die Teilnehmerzahl ist zunächst nicht begrenzt, kann aber bei Bedarf auf die beiden AG-Zeiten aufgeteilt werden. Einerseits geht es darum, dass sich interessierte Schüler*innen mit dem Gerätturnen vertraut machen, andererseits werden die Wettkampfinhalte für den Wettbewerb „Jugend trainiert für
Olympia“ eingeübt.
- Aus den AG- Schüler*innen und weiteren Vereinssportlern, die an unserer Schule sind, werden die Teilnehmerinnen am Mannschaftswettkampf IV und III ausgewählt, die dann auch an den Wettkämpfen teilnehmen.
- In den Übungsstunden werden an allen Geräten turnerische Grundlagen entwickelt.
- In den stufenübergreifenden AGs sind Schüler*innen mit unterschiedlichen Leistungsniveaus, die sich beim Training gegenseitig unterstützen und voneinander lernen sollen, Verantwortung übernehmen und ihr individuelles Leistungsniveau verbessern sollen.

Volleyball-AG
- Die Volleyball-AG ist für alle Schüler der Klassen 5-9 offen. Um dem Lernstand bzw. dem Leistungsniveau der Schüler gerecht zu werden, wird Volleyball in zwei AGs angeboten. Die Anfänger (Klasse 5-6) und die Fortgeschrittenen (Klasse 7-9) haben so die Möglichkeit, in einer homogenen Gruppe das Zielspiel zu erlernen bzw. zu vertiefen und zu vervollkommnen.
- In der Anfängergruppe sind alle Interessierten willkommen. Allerdings sollte ein Interesse und auch eine Affinität zu Bällen vorhanden sein, um erfolgreich an dieser AG teilnehmen zu können. Jungen und Mädchen trainieren gemeinsam und profitieren von unterschiedlichen Voraussetzungen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, aber hilfreich, um schnell ein richtiges Spiel durchführen zu können.
- Technik- und Taktikvermittlung stehen im Vordergrund, ebenso wie die Schulung allgemeiner koordinativer Fähigkeiten, die den Lernprozess unterstützen. Die Teilnahme an dem Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ in der Wettkampfklasse IV wird angestrebt, die bisher regelmäßig erfolgreich war.
- Aus der AG der „Großen“ werden die Schulmannschaften der Wettkampfklassen III bis II rekrutiert. Das bedeutet, dass das Training intensiviert und zielgerichtet auf die Wettkämpfe durchgeführt wird.
- Klassenübergreifende Erfolge, wie wir sie bisher häufig erringen konnten, tragen zu einem ausgeprägten Wirgefühl bei und fördern die Motivation, sich zusätzlich anzustrengen. Ein Eintritt in einen Volleyball Verein ist ebenso das Ziel, wie die Vorbereitung auf einen zukünftigen Sport LK.

Triathlon-AG


Konkretisierung der sportpädagogischen Zielsetzung
Die Zielsetzung der sportlichen Förderung und des Sportunterrichts am Grabbe- Gymnasium besteht zusammenfassend darin, dass alle Schüler*innen aus dem Sportunterricht etwas mitnehmen, etwas lernen, worauf sie später zurückgreifen können:
- z.B. in der Klasse 5 und 7 die Beherrschung der Schwimmstile Brust- und Kraul, die es erlauben, Freizeit anders zu nutzen/zu gestalten oder später für die Gesundheit und die Ausgeglichenheit aktiv zu sein,
- die freizeitrelevante Sportart Volleyball (u.a. auch in der AG), die Mädchen und Jungen optimal gemeinsam ausüben können,
- das Laufen, Springen, Werfen, was alle Kinder zumindest in der Grundform können sollten, um später andere Sportarten erlernen zu können,
- das Turnen in der Orientierungsstufe, dass für Körperbildung, Körperhaltung und Koordination so wichtig sein kann; ergänzt durch zwei Turn-AGs, die eine eher anfänger-orientiert, die andere leistungsorientiert,
- die Triathlon-AG, in der Grundlagen für die gesundheitsfördernden Ausdauersportarten gelegt werden.
In Verbindung mit dem Sportunterricht sollen weitere Fähigkeiten gefördert werden, die für die Persönlichkeitsentwicklung eine wichtige Rolle spielen können und auch in anderen Bereichen des Lebens benötigt werden:
- Einsatzbereitschaft, mit dem Willen sich anzustrengen;
- eine gewisse Leistungsorientierung, die auch hilfreich dabei sein kann, nicht nur mit Erfolgen, sondern auch mit Rückschlägen umgehen zu können sowie
- Durchhaltevermögen und Teamarbeit
- die Fähigkeit, seine Zeiteinteilung bzgl. Schule, Hausaufgaben und Sporttreiben zu bewältigen.

Lehrpläne und Leistungskonzepte

Hier finden Sie die schulinternen Lehrpläne (SiLP) und Leistungskonzepte für alle am Grabbe-Gymnasium unterrichteten Fächer in alphabetischer Reihenfolge. Für die Oberstufe (SekII oder SII) und die Jahrgangsstufe 9 liegen noch die G8-Lehrpläne vor. Die neu entwickelten Lehrpläne für G9 sind jeweils so gekennzeichnet. Die Fortentwicklung findet angepasst an Lehrmittel und Schulentwicklungsvorhaben laufend statt. So werden wir für die Jahrgangsstufe 9 im Mai die neuen G9-Lehrpläne abstimmen und veröffentlichen.

Ansprechpartner: Dr. C. Hilbing, Didaktischer Koordinator

Lehrpläne und Leistungskonzepte

Hier finden Sie die schulinternen Lehrpläne (SiLP) und Leistungskonzepte für alle am Grabbe-Gymnasium unterrichteten Fächer in alphabetischer Reihenfolge. Für die Oberstufe (SekII oder SII) und die Jahrgangsstufe 9 liegen noch die G8-Lehrpläne vor. Die neu entwickelten Lehrpläne für G9 sind jeweils so gekennzeichnet. Die Fortentwicklung findet angepasst an Lehrmittel und Schulentwicklungsvorhaben laufend statt. So werden wir für die Jahrgangsstufe 9 im Mai die neuen G9-Lehrpläne abstimmen und veröffentlichen.

Ansprechpartner: Dr. C. Hilbing, Didaktischer Koordinator