Grabbe-Gymnasium Detmold

Gesamtübersicht Index A - Z
Sie sind hier: > WERTSCHÄTZUNG > Schülervertretung

Schülervertretung

Verknüpfung mit der Leitbildebene 2

Verantwortung:Schülerinnen und Schüler tragen Verantwortung für ihr individuelles Lernen und das der Lerngruppe. Sie sind interessiert und lernbereit und nehmen Anstrengung in Kauf, um gesetzte Ziele zu erreichen. Sie äußern Fragen und geben Rückmeldung, unterstützen sich gegenseitig und organisieren ihren Lernfortschritt zunehmend selbständig. Eltern und Erziehende tragen Verantwortung für eine unterstützende Begleitung ihrer Kinder im Lernprozess.
Die Rahmenbedingungen werden von uns allen geschaffen und getragen. Sie sollen das Schulklima und die Arbeit am Grabbe-Gymnasium unterstützen und ermöglichen. Dazu werden die durch Schulträger, Schulaufsicht und das Land NRW vorgegebenen Bedingungen bestmöglich genutzt.
Transparenz: Neuigkeiten und Veränderungen werden zeitnah über die schulinternen Medien veröffentlicht.
Alle Mitglieder der Schulgemeinschaft haben die Möglichkeit, sich an bestimmten Entscheidungsprozessen zu beteiligen. In die Mitwirkungsgremien wie auch in die Arbeitsgruppen sind alle eingeladen, die sich konstruktiv beteiligen möchten und eigene Ideen und Meinungen beitragen.
Wertschätzung: Von Anfang an legen wir viel Wert darauf, dass Klassengemeinschaften zusammenwachsen und stark werden. Jedes Mitglied dieser Gemeinschaft ist wertvoll.
Wir gehen achtsam miteinander um und nehmen Rücksicht aufeinander. Wir bieten Hilfe an, wo wir helfen können.
Sollte es Konflikte geben, haben wir Regeln, die eingehalten werden, damit jeder Konflikt friedlich, vertraulich und zu aller Zufriedenheit gelöst werden kann.

Beschreibung des Konzeptes
Die Schülervertretung (SV) besteht aus Schülern aller Jahrgangsstufen, welche sich für die Schule engagieren. Die SV setzt sich für die Interessen der Schüerschaft ein und fördert die Kommunikation zwischen Lehrern und Schülern bzw. ist ein Vermittler zwischen diesen. Die SV steht bei Problemen zur Seite und stellt einen weiteren Ansprechpartner dar.
Die SV trifft sich dienstags und donnerstags, um auch größere Projekte wie z.B. den Spendenlauf (2014) auszuarbeiten. Dabei wird sie unterstützt von den drei SV-Lehrern/-innen.

Kontakt
Die jeweils aktuellen Ansprechpartner findest du unter Organisation - Schülervertretung
 

Das Leitbild als Schulentwicklungsprozess

Die Erstellung des Leitbildes ist am Grabbe-Gymnasium als formativer begleitender Schulentwicklungsprozess angelegt.

Nach dem in den ersten beiden Ebenen des Leitbildes Ziele und Handlungsziele zusammen mit Schülerinnen und Schülern, Eltern und Lehrerinnen und Lehrern festgelegt wurden (2012), wird nun die 3. Ebene des Leitbildes mit Handlungszielen und konkreten Angeboten und Projekten, die das Schulleben am Grabbe ausmachen, gefüllt. An der 3. Ebene können fortwährend Aktualisierungen und Veränderungen vorgenommen werden. In diesem Sinne stellen die drei Ebenen des Leitbildes einen modernen Ersatz für ein Schulprogramm dar.

Im Sinne des Qualitätsmanagement am Grabbe werden aus der Perpektive der 3. Ebene die Ziele in den ersten beiden Ebenen ständig geprüft und summativ angepasst (Vorlage).

 

Das Leitbild als Schulentwicklungsprozess

Die Erstellung des Leitbildes ist am Grabbe-Gymnasium als formativer begleitender Schulentwicklungsprozess angelegt.

Nach dem in den ersten beiden Ebenen des Leitbildes Ziele und Handlungsziele zusammen mit Schülerinnen und Schülern, Eltern und Lehrerinnen und Lehrern festgelegt wurden (2012), wird nun die 3. Ebene des Leitbildes mit Handlungszielen und konkreten Angeboten und Projekten, die das Schulleben am Grabbe ausmachen, gefüllt. An der 3. Ebene können fortwährend Aktualisierungen und Veränderungen vorgenommen werden. In diesem Sinne stellen die drei Ebenen des Leitbildes einen modernen Ersatz für ein Schulprogramm dar.

Im Sinne des Qualitätsmanagement am Grabbe werden aus der Perpektive der 3. Ebene die Ziele in den ersten beiden Ebenen ständig geprüft und summativ angepasst (Vorlage).